Admin

9.May 2013

online Konto-eröffnenDie Zahl der Internetnutzer wächst seit Jahren kontinuierlich an. Einer der Gründe, warum das Internet so beliebt ist, liegt im Online Banking. Es ist praktisch, bequem und bei richtiger Anwendung auch sicher. Ein Girokonto oder anderes Konto bei einer Bank zu eröffnen, ist einfach, schnell und bei einigen Banken sogar kostenlos.

Welche Bank ist die passende?
In Deutschland operieren mehr als 200 in- und ausländische Geldinstitute. Zu den beliebtesten Bankprodukten, die am meisten nachgefragt werden, zählt das Girokonto. Auf entsprechenden Vergleichsportalen Online können Sie sich über die verschiedenen Anbieter und ihre Konditionen informieren. Es gibt große Preisunterschiede. Manche Anbieter verlangen monatliche Gebühren, bei anderen dagegen ist es kostenlos. Sie können Ihr Konto bei einer klassischen Filialbank online eröffnen oder aber auch eine sogenannte Direktbank wählen. Letztere verlangen meist keine Gebühren, dafür können Sie jedoch im Bedarfsfall lediglich auf telefonische Beratung oder Online-Hilfe zurückgreifen. Falls Sie sich im Internet gut auskennen, können Sie bei einer Direktbank Gebühren sparen. Legen Sie jedoch Wert auf persönliche Beratung, sollten Sie Ihr Girokonto bei einer Bank eröffnen, bei der Sie die nächste Filiale aufsuchen können. Die Mitarbeiter dort beraten Sie gern.

Wie eröffnen Sie Ihr Konto online?
Ein Konto online zu eröffnen ist schnell, kostenlos und bequem. Sie müssen lediglich ein paar persönliche Angaben machen. Damit ist es allerdings noch nicht getan. Bevor Sie Ihr Konto nutzen können, muss die Bank aus Sicherheitsgründen erst Ihre Identität feststellen. Bei Filialbanken gehen Sie dazu einfach in Ihre nächste Filiale und legen dort Ihren Personalausweis oder Reisepass und die Meldebescheinigung vor. Bei einer Direktbank wird meist das sogenannte Postidentverfahren genutzt. Dazu erhalten Sie nach der Kontoeröffnung einen Brief, in dem steht, welche Unterlagen benötigt werden. Mit diesen Unterlagen und dem Schreiben gehen Sie zu Ihrem zuständigen Postamt und weisen sich gegenüber dem Schalterbeamten aus. Danach sendet Ihnen die Direktbank für Ihr Girokonto EC Karte und in einem separaten Brief die PIN zu. Nicht jedes Girokonto, das als kostenlos angepriesen wird, kostet übrigens tatsächlich nichts. Bei manchen setzt die Bank einen gewissen monatlichen Mindestgeldeingang voraus. Falls Sie weniger verdienen, fallen Gebühren an, obwohl das Konto eigentlich kostenlos ist.

Sicherheit ist wichtig
Ein Thema, das beim Onlinebanking immer aktuell ist, stellt der Bereich Sicherheit dar. Durch relativ einfache Maßnahmen können Sie sich vor Cyber-Kriminellen schützen. Installieren Sie beispielsweise stets Antivirus Software und eine Firewall auf Ihren Rechner und aktualisieren Sie sie regelmäßig. Wenn Sie online auf Ihr Girokonto zugreifen, tun Sie das niemals von einem Rechner aus, auf den auch andere Zugriff haben. Dazu zählen Rechner in Internetcafés, Büros oder öffentlichen Einrichtungen. Es gibt Programme, die Tastenanschläge aufzeichnen und so Passwörter für Ihr Konto knacken können. Zum Eröffnen oder Banking sollten Sie zudem niemals ein Smartphone benutzen, weil das auch nicht sicher ist. Klicken Sie niemals auf einen Link, um auf die Webseite Ihrer Bank zu gelangen. Dadurch könnten Sie auf gefälschte Seiten gelangen und Unbefugten Zugriff auf Ihr Girokonto gewähren. Geben Sie die URL Ihrer Bank immer direkt ein oder benutzen Sie Ihre Favoriten. Geben Sie niemals Ihre Zugangsdaten oder TAN Nummern preis, wenn Sie sich nicht auf der Webseite Ihrer Internetbank befinden. Ein Konto online eröffnen ist schnell und kostenlos. Wenn Sie einige Maßnahmen beachten, bereitet auch die Sicherheit keine Bedenken.